Werde unser Fan bei Facebook !       Folge uns auf Twitter !                                       Online Informations- und Nachrichtenportal für Haltern am See und Umgebung   

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Erinnerung an Pogromnacht

Haltern am See. Die Veranstaltergemeinschaft Evangelische Kirchengemeinde und Stadt Haltern am See bietet zum Gedenken an die Pogromnacht Jiddische Musik und  Märchen an. “Fidele Tants” nennt sich die Gruppe, die am Sonntag, 9.  Novem- ber, um 17.00 Uhr in der Erlöserkirche am Hennewiger Weg auftritt. Der Eintritt ist frei, erwünschte Spenden kommen dem Projekt Pro anima zugute.

“Fidele Tants” das sind Sabine Höhne (Geige), David Schütz und Bernd Sommer (Klarinette), Bernhard Höhne (Klavier)  und Kalli Feldkamp (Kontrabass). Die Gruppe spielt Klezmer, die Musik osteuropäischer Juden. Unterstützung bei diesem Einblick in die jüdische Kultur erhält “Fidele Tants” durch die Märchenerzählerin Heike  Koschnicke, die jüdische Märchen erzählt.

Wir möchten mit diesem Konzert unsere Tradition aufrechterhalten, die Pogrom- nacht vom 9. auf den 10. November 1938 in Erinnerung zu rufen,  spricht Pfarrer Karl Henschel für die Veranstaltergemeinschaft, die sich diesen Anspruch auferlegt hat. Mit den Musikern und der  Märchenerzählerin, die in Haltern am See keine Unbe- kannten sind, haben  wir nach meiner Überzeugung eine gute Wahl getroffen, um die  untergegangene jüdische Kultur bekannt zu machen. Denn wir sollten uns  an diesen Punkt unserer Geschichte stets erinnern, um auch so damit zu  erreichen, dass so etwas nie wieder geschehen darf, erklärt Henschel.

Pro anima ist ein Präventionsprojekt des Halterner Caritasverbandes für Kinder von psychisch-/suchtkranker Eltern. Ziele sind dabei zum  Beispiel, die Kinder und Familien beim Aufbau eines sozialen Netzes zu  unterstützen, ihnen Hilfen und Ansprechpartner in Krisensituationen zu  vermitteln. Ansprechpartnerin ist hier Gerlinde Block, Telefon 02364  109022.


Anzeige


Wasserzähler in Haltern sind geprüft

Stadtwerke und Gelsenwasser können Entwarnung geben

Haltern am See. In NRW sind von mehreren Versorgungsunternehmen mit Bakterien belastete Wasserzähler festgestellt worden. Darum rücken jetzt in tausenden Haushalten die Mitarbeiter der Wasserversorgung an und tauschen frisch installierte Zähler aus. Bei den Stadtwerken Haltern, die als Kooperationspartner von Gelsenwasser in den Haushalten der Seestadt für den Wechsel der Wasseruhren zuständig sind, ist ein solcher Fall bislang nicht vorgekommen, so Unternehmenssprecher Thomas Liedtke. Das bestätigt auch Heidrun Becker von der Pressestelle der Gelsenwasser AG. “In unserem gesamten Versorgungsgebiet gibt es keinerlei Anhaltspunkte für etwaige Beeinträchtigungen”. Das Unternehmen habe unmittelbar nach Bekanntwerden des Bakterienbefalls seine Bestände geprüft. Becker: “Wir können daher Entwarnung geben”. Da der Keim besonders für Kleinkinder und kranke Menschen gefährtlich werden kann, wolle man nun vorsorglich Proben von Waserzähler in Kindertagesstätten und Krankenhäuser testen lassen.

Text: Halterner Zeitung


Anzeige


Gänsemarkt lädt Besucher ein

Haltern am See. Bereits zum 16. Mal steigt am 8. und 9. November der Gänsemarkt in der Halterner Innenstadt und beweist damit, dass er längst zu einer echten Tradition geworden ist. Auf dem eigentlichen Gänsemarkt, also dem Platz zwischen Turmstraße, Gaststiege und Alisowall, finden sich neben einer kleinen Herde Gänse  auch die typischen landwirtschaftlichen Direktvermarkter ein.

An diesem Wochenende kann deshalb einmal mehr daheim die Küche kalt bleiben denn auf dem Gänsemarkt gibt es viele ländliche Leckereien: Reibekuchen, Würst- chen, Grillfleisch, Grünkohl, Panhas, Schlemmerpfanne, Brot, Wurst, Marmeladen, Kuchen, Waffeln,  Zwiebelkuchen, Geflügel- und Wildprodukte, Wein, Obst- und Kornbrände, Glühwein, Liköre, nicht-alkoholische Getränke, Bier, Bienenwachs- produkte, Honig, Ziegenkäse-Produkte, Suppen und vieles mehr.

Die Kinder fahren zwischendurch gern mit den Kinderkarussell oder sehen den schnatternden Gänsen zu. Füttern ist hier allerdings nicht erlaubt. In diesem Jahr kommen die Gänse wieder als ganze Herde von der Hofkäserei Andres zu Besuch auf den Gänsemarkt. Die Öffnungszeiten der Bauernläden auf dem Gänsemarkt sind am Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr.

In den Geschäften der Innenstadt spielt die Werbegemeinschaft in rund 50 Geschäf- ten das beliebte Gewinnspiel “Knack die Nuss!”. In 150 präparierten Nüssen sind farbige Gutscheine versteckt. Dem Gewinner winkt - nach eigener Zubereitung - ein leckerer Gänsebraten. Mit diesem Gewinnspiel ist der Gänsemarkt in der ganzen Stadt erlebbar. Gewinner können ihre vier bis fünf kg schwere Tiefkühl-Gans am Sonntag bis 18.00 Uhr am Stand der DLRG auf dem Gänsemarkt in Empfang nehmen. Zudem bieten die Geschäfte den verkaufsoffenen Sonntag an: Zwischen 13.00 und 18.00 Uhr haben die Kunden eine gute Gelegenheit zum ausgiebigen Shoppen.

Die beteiligten Bauerläden und weitere Anbieter sind: Bauerladen Arentz, Haltern- Lippramsdorf, Bauernladen Koch, Haltern am See, Bäckerei Tönnes, Haltern am See, Biko-Markt, Haltern-Lavesum, Hofkäserei Andres, Haltern-Holtwick, Der Wein- laden, Haltern am See, Rossini, Gastronomie, Haltern am See, Bienenwachs- und Honigprodukte Babiel, Haltern am See,  DLRG-Ortsgruppe Haltern und das Kinderkarussell.

Der Gänsemarkt ist bewusst überschaubar und klein, darum wohl auch so erfolg- reich. Außerdem ist der Name Programm: es gibt nur ein ausgesprochen ländliches landwirtschaftliches oder mindestens damit  verwandtes Sortiment. Wegen des Allerheiligen-Feiertages am Samstag, 1. November, findet der Gänsemarkt am zweiten November-Wochenende statt.


Anzeige


Kolpingsfamilie Haltern unterstützt
Deutsches Blindenhilfswerk mit Brillenspenden

Auch Korken, Handys und Briefmarken
wurden als Spenden auf den Weg gebracht!

Haltern am See. (Ein Bericht von Hans Kirschbaum) Was passiert eigentlich mit all dem Gesammelten und wer profitiert davon? Diese Frage stellte sich mir, als ich von dem Übergabetermin am 16. September 2014 erfuhr. Einige der Kolpingbrüder sind mir ja durch meine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein "AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e.V" bekannt. Und so traf ich mich mit Kolping-Vorstand und -Mit- streitern am 16. September 2014 um 10:30 Uhr an einem wunderschönen, son-  nigen Dienstagmorgen, um mir das Sammelsorium und seinen weiteren Weg einmal anzuschauen.

Horst Jöhring, einer der beiden Teamsprecher, und seine Gattin luden bei Kaffee, Mineralwasser, Kuchen und Rosinenbrot ein, es uns ein wenig gemütlich zu machen. Das ließen sich die Kolpingbrüder Hans Josef Büsen, Hubert Jasper, Reinhold Steinbuß und Jörg Kroner nicht zweimal sagen. Der Hausherr hatte zudem tags zuvor den Rasen, der aufgrund der Nachttemperaturen noch sehr nass war, in Bestzustand gebracht. Wembley ist nichts dagegen! So konnten alle Spenden gut platziert werden.

Simone Henzler, die seit Dezember 2013 die Projektleitung des Deutschen Blin- denhilfswerks übernommen hat, informierte uns nach ihrem Eintreffen gegen 11:00 Uhr über die Aufgaben und Projekte des DBHW und den Weg zu den Empfängern der Brillen: Die eingehenden Brillenspenden werden vom Deutschen Blindenhilfs- werk Duisburg nach Kenia, Mali und Tansania geschickt, wo Augenärzte und Optiker vor Ort die angepassten Sehhilfen an hilfsbedürftige Personen gegen einen kleinen Eigenanteil weitergeben. Durch die Unterstützung dieser Aktion erhalten Menschen, die sich keine Brille leisten können, eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensquali- tät. Wer dazu beitragen möchte, kann sich auch direkt an: henzler@blindenhilfswerk.de, Fon 0203 / 37 62 25, wenden. Übrigens, nach fast zwanzig Jahren beim Deut- schen Blindenhilfswerk ist ihr Vorgänger, Heribert Tigges, im Dezember 2013 in den Ruhestand gegangen.

Nach einem interessanten Gedankenaustausch übergaben die Kolpingbrüder Brillen, Brillengläser und Etuis für den guten Zweck an Simone Henzler und wir luden gemeinsam die für die Empfänger so wertvolle Fracht in den Kombi des DBHW und ab ging die Fahrt nach Duisburg!

Jetzt wurde sich um die anderen Spenden, die bei Kolping abgegeben wurden, gekümmert!

Beim Kolping-Hilfswerk-Haltern werden außerdem Briefmarken, Korken und Alt- handys, die verschiedenen Hilfsorganisationen zur Weiterverwertung zur Verfügung gestellt werden, von den Halterner Mitbürgern gesammelt und an den Kolping-Sam- melstellen abgegeben.

Ich habe diesen Morgen genutzt, einen großen Sack voll Korken, die eigentlich für eine Kellerbar bestimmt waren, mitzubringen und dem Teamsprecher Hans-Josef Büsen zu übergeben.

Alle gesammelten Korken werden, nachdem wir sie in den Hänger verladen hatten, von Kolpingbruder Hubert Jasper zum Wertstoffhof in Haltern am See gebracht und von dort zum Epilepsiezentrum nach Kehl-Kork am Rhein geschickt. Dort werden die Korken als hochwertiges Naturprodukt im Rahmen einer Beschäftigungstherapie zu Dämmstoffgranulat weiterverarbeitet und anschließend in der Industrie als Dämm -material verwendet. Durch die Unterstützung dieser Aktion werden Arbeitsplätze für behinderte Menschen geschaffen.

Briefmarken wurden anschließend von Hans Josef Büsen eingeladen, um den Schätzwert ermitteln zu lassen, um anschließend zu Sammlerzwecken vom Kol- pingwerk International verkauft zu werden. Der Verkaufserlös von 1kg Briefmarken liegt zwischen sechs und zwanzig Euro. Da eine Berufsausbildung in Uganda durchschnittlich zweihundert Euro kostet, ist die Briefmarkenaktion eine wichtige Säule der Finanzierung berufsbildender Maßnahmen in Afrika, aber auch in Lateinamerika, Asien sowie Mittel- und Osteuropa.

Durch die Unterstützung dieser Aktion erhalten Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft. Beispielsweise kann das Entwicklungsprojekt/Uganda „Brief- marken sammeln – Partnerschaft fördern“ unterstützt werden in den Bereichen;

- Handwerkliche Ausbildung
- Frauen und Gesundheit
- Wassertanks
- Tierhaltung

Ein gewiss hervorragendes Projekt, das zukünftig noch viel mehr Unterstützer braucht!

ALTHANDYS

Seit kurzer Zeit werden auch ausgediente Handys gesammelt. Die Wiederverwert- ung übernimmt die Kolping Recycling GmbH, eine verbandseigene Einrichtung. Sämtliche dort erwirtschafteten Gewinne sind für die sozialen Aufgaben des Kol- pingwerkes bestimmt. Mit der Vielzahl der ständig neuen Handymodelle wird der "Althandy-Markt" in Zukunft eine immer größere Bedeutung erlangen!

Ich denke, dass noch viel mehr BürgerInnen aus Haltern am See den Weg zu den Kolping-Sammelstellen finden sollten. Alle Spenden, natürlich auch Geldspenden, dienen zu 100 % dem jeweils guten Zweck eines Projektes und gleichzeitig der Reduzierung unserer Umweltbelastung!

Die Kolpingsfamilie Haltern dankt allen Spenderinnen und Spendern, die durch ihre Mithilfe bisherige Hilfsprojekte unterstützt haben und freut sich auf neue Spenden!

Die Sammelstellen für Brillen, Briefmarken, Althandys und Korken in Haltern befinden sich bei den beiden Teamsprechern sowie im Kolpingtreff:

Familie Büsen
Stettiner Straße 6
45721 Haltern am See
Tel 02364 / 46 30

Familie Jöhring
Saarbrückenstraße 6a
45721 Haltern am See
Tel. 02364 / 33 87

Gaststätte Kolpingtreff
Disselhof 26
45721 Haltern am See
Tel. 02364 / 1 20 05

Zusammenfassend kann ich mich den Worten der Teamsprecher Hans Josef Büsen und Horst Jöhring nur anschließen: "Wer sich aktiv beteiligen will, ist auch gerne als neues Mitglied der Kolpingsfamilie in Haltern am See gesehen!"

Weitere Fotos finden Sie unter:
 Bitte diesen Link anklicken, Sie werden weitergeleitet


Anzeige


“Der Messias - die Weihnachtsgeschichte auf Platt"

Haltern am See. Der Vorverkauf für die Veranstaltung "Der Messias - die Weih- nachtsgeschichte" mit den Bullemännern am 04. Dezember, um 20.00 Uhr, in der Aula im Schulzentrum, beginnt am Freitag, 17. Oktober, um 10.00 Uhr im Alten Rathaus. Alle Freunde der Bullemänner dürfen sich auf eine neue, mal ganz andere,  Weihnachtsgeschichte freuen!

Die Bullemänner spielen die Weihnachtsgeschichte - und es wird trotzdem nichts fehlen, was dazu gehört: Engel, bellende Kamele, Esel, Römer und Hirten. Mit großem Elan übernehmen die beiden alle Rollen selbst: die heilige, manchmal etwas überforderte Maria, den stieseligen Zimmermann Josef, Herodes, der nun einmal einfach keine Kinder mag, die drei Weisen aus dem Morgenland und sogar Gott höchstpersönlich. Eine Sängerin und Pianistin sorgt für die passende musika- lische Stimmung - auch beim Höhepunkt des Abends: Der Geburt eines Babys, dargestellt von zwei Männern.

"Der Messias" ist ein Zwei-Mann-Stück, das auf liebenswert-skurrile Art hinter die Kulissen der Heilsgeschichte schaut und jenen manchmal ebenso komischen wie erhebenden Momenten nachspürt, die Maria und Josef  zum wohl bekanntesten Paar nach Adam und Eva machten. Dabei mischen sich Zeiten, Orte, Dialekte und Personen so wild, dass die Zuschauer nicht  mehr wissen, ob sie gerade in Westfalen oder in Bethlehem sind: Die alte  Weihnachtsgeschichte aus Palästina wird zu einer aktuellen Geschichte für alle Menschen - für die aus der Fläche und für die aus dem  Neubaugebiet. (Tickets: VVK 19,- Euro, max. 6 Karten/Person, AK 22,- Euro.).


Anzeige


Gedächtnis auf Trab bringen

Haltern am See. Haltern aktiv und die Stadt Haltern am See laden zum 15. Wirt- schaftsgespräch ein. Am Freitag, 07. November, spricht um 20.00 Uhr der Gedächt- nistrainer Markus Hofmann im Hotel Seehof, Hullerner Straße 102. Markus Hofmann gilt als einer der besten Gedächtnistrainer Europas, der sein Publikum mit Glanz- leistungen verblüffen kann.

Diese mentale Fitness will der Referent auch seinem Publikum vermitteln. Deshalb heißt seine Überzeugung auch ganz einfach: “Mit positiver Motivation und Spaß beim Lernen merken Sie sich alles!” Angesprochen werden dabei alle Gruppen: Schüler, Erwachsene, Berufstätige, egal in welcher Sparte, sie arbeiten, haben alle ein  großes Interesse daran, mit geringem Aufwand möglichst viel Wissen im Kopf abzuspeichern. Um das zu erreichen, gibt Markus Hofmann gute Tipps.

Der Eintritt kostet 18,- Euro und sollte bis zum 01. November beim Veranstalter ein- gezahlt worden sein. Wer noch keine Einladung und keinen Zahlschein hat, kann sich mit der Stadtagentur, Telefon 02364 - 933335, in Verbindung setzen.


Anzeige


Naturpark ist sehr beliebt

Haltern am See. Die touristische Arbeitsgemeinschaft “Ferienregion Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland” war auch in diesem Jahr wieder auf der Messe “TourNatur” in Düsseldorf mit einem Messestand vertreten. Der Stand erfreute sich großer  Beliebtheit bei Besuchern aus nah und fern.

Die regionale Broschüre “Radfahren in der Ferienregion Naturpark Hohe Mark- Westmünsterland” sowie die Ortsprospekte wurden sehr gut nachgefragt. Ein Highlight am Stand war ein Gewinnspiel mit über 60 Preisen aus der Region. Gefragt wurde nach der Anzahl der Orte der touristischen Arbeitsgemeinschaft und nach der Länge der beliebten Naturpark-Hohe-Mark-Radroute. Elf Orte und 309 km  lauteten die Lösungen.

Diese Antworten hat auch Rolf Engels aus Mönchengladbach angekreuzt und mit etwas Glück den Hauptpreis gewonnen: Eine Übernachtung im Berghotel Hohe Mark in Reken mit 4-Gang-Abendmenü und Frühstücksbuffet für zwei Personen. Neben dem Hauptpreis gab es viele weitere hochwertige und interessante Preise zu gewinnen, wie z.B.: ein Gutschein für ein Abenteuer im Kletterwald Borken im Wert von 50 Euro, ein Gutschein für  zwei Eintrittskarten für einen Kabarett-Besuch in Heiden: Frieda Braun “Alles in Butter”, zweimal einen Gutschein für eine Floßfahrt mit bis zu 15 Personen auf der Stever in Olfen oder einen Gutschein für zwölf  Personen für eine Besichtigung der Brennerei Böckenhoff in Raesfeld-Erle

Als Glücksfee war Julian Kobus, Jahrespraktikant bei der Stadtagentur Haltern am See, im Einsatz, der die Ziehung aus der großen Lostrommel im Beisein der Kollegen der Stadtagentur Haltern am See und des Dülmen Marketing vorgenom- men hat. Die touristische Arbeitsgemeinschaft freut  sich darauf, die Gewinner vor Ort begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zur Ferienregion Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland finden Sie im Internet unter: www.tourismus-hohemark.de.


Anzeige


Ausbau einer P+R-Anlage in Sythen

Haltern am See. Die Stadt Haltern am See will den zunehmenden Parkdruck nahe des Sythener Bahnhofs entzerren. Deshalb wurde dort an der K 16, Stockwieser Damm, eine Stellplatzanlage für Parken und Reisen erstellt.

Die P+R-Anlage bietet Platz für 65 Pkw. Um Kosten zu sparen, wurde die Oberfläche der Stellplatzanlage nur mit einer Schottertragschicht aus gebrochenem Kalkstein der Körnung 0/22mm befestigt. Zur besseren Orientierung und Haltbarkeit erhielt die stärker beanspruchte Fahrbahn zudem eine farblich von den Stellplätzen abgesetzte zwei cm starke Abdeckung aus Dolosand. Die etwa 25.000 Euro teure Anlage kann ab sofort genutzt werden.


Mit dem Nachtwächter unterwegs

Haltern am See. Mit sechs Nachtwächterführungen für Einzelpersonen startet die Stadtagentur in die Wintersaison 2014/15. Dabei begeben sich die Teilnehmer auf eine Reise in die Zeit, wo die Welt noch in Ordnung war, der Nachtwächter einen  wichtigen Status besaß und sein Aufgabe nicht nur im Anzünden der Straßen- laternen bestand.

Lustige Anekdoten, Geschichte und Geschichten der Stadt sowie die abendliche Atmosphäre prägen diesen Themenstadtrundgang. Die Nachtwächterführungen starten an folgenden  Terminen:

Samstag, 8. November, Samstag, 22. November, Freitag, 5. Dezember,  Freitag, 19. Dezember, jeweils um 18 Uhr sowie im neuen Jahr am Samstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr und Samstag, 21. März, um 19.00 Uhr, Treffpunkt  Altes Rathaus.

Karten zum Preis von vier Euro pro Person sind in der  Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 1, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen nichts.

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 02364-933-365 oder-366.


zum Seitenanfang


Anzeige

Freitag ein Mix aus Sonne und Wolken bei Tageshöchstwerten von 17 Grad.

Samstag sonnig bei Temperaturen
um 18 Grad.

Veranstaltungen

Zum Terminkalender, bitte anklicken !

 Veranstaltungstipps
und Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Werbung bei WIH

Werben bei
Wir-in-Haltern.de

Alle Infos & Preise
finden Sie HIER !