Werde unser Fan bei Facebook !       Folge uns auf Twitter !                                         

Anzeige

Anzeige

Richtfest am Römerpark

Haltern am See. Alle Hände voll zu tun hatten LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale und LWL-Baudezernentin Judith Pirscher am Donnerstagnach- mittag. Unter den Augen zahlreicher Gäste schlugen sie die letzten Nägel beim Richtfest für den Römerpark Aliso am Römermuseum ein. Dabei waren auch Bürgermeister Bodo Klimpel, der Erste Beigeordnete Hans-Josef Böing sowie Vertreter anderer Organisationen und Unternehmen.

Die Dezernentinnen und Museumsleiter Dr. Rudolf  Aßkamp lobten die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten an diesem Vorzeigeprojekt, das nach den Worten Rüschoff-Thales als “erlebbare und begehbare Geschichte” dienen solle. So können nach der Fertigstellung, die nach ihrer Ansicht nicht mehr so lange dauern wird, die Besucher das fast 100m lange und an den Türmen acht Meter hohe Objekt besteigen und erkunden. Sie zeigte sich ebenso überzeugt, dass damit das LWL- Römermuseum einen weiteren großen Schub erleben werde.

Angetan zeigte sich auch Bürgermeister Bodo Klimpel, der ebenso den  Standpunkt vertritt, dass dieser Römerpark die Seestadt weiterhin beleben werde. Alle Informationen zum LWL-Römermuseum finden Sie im Internet unter: http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de/


Anzeige


Kanu-Saison 2015 beginnt

Haltern am See. Kanu-Erlebnistouren auf der Lippe starten ab sofort in die neue Saison. Auch in diesem Jahr sind Sie mit diesem Ausflug wieder im wahrsten  Sinne des Wortes “der Natur auf der Spur!”.€ Auf den kurvenreichen  Windungen der Lippe erleben Sie idyllische Landschaften, das Lichtspiel der Bäume und das Glitzern der Sonne auf dem plätschernden Wasser. Ungeahnte Einblicke aus der  Bootsperspektive entdecken und sich richtig naturnah fühlen stehen im Mittelpunkt auf dem Wasserweg, in diesem Jahr wieder von Datteln-Ahsen bis nach Haltern- Flaesheim.

Nach großem Erfolg im letzten Jahr bietet die Stadtagentur in Kooperation mit Lippe Kanu-Touren auch in diesem Sommer wieder regelmäßige Kanu-Erlebnistouren auf der Lippe an. “Sunny Sunday” heißt das Programm und bietet an sieben verschied- enen Sonntagen ein besonderes Freizeiterlebnis. Ob Alt oder Jung, Groß oder Klein, dieses Angebot ist für alle ein erlebnisreicher Ausflug und wird in besonderer  Erinnerung bleiben. Wert wird dabei neben dem Spaß, Abenteuer und Naturerlebnis  aller Teilnehmer vor allem auf naturverträglichen Kanutourismus gelegt,  der sich an den bestehenden Naturschutzverordnungen für die Lippeauen  orientiert. Der Einsatz von Qualitätsbooten, die Schulung der  Mitarbeiter und die Sicherheitsopti- mierung auf dem Wasser sowie die  Beachtung der Umwelt- und Naturschutz- bestimmungen und der Respekt vor Flora und Fauna haben höchste Priorität, ver- sichert der  Kanu-Olympiatrainer Michael Seibert, der als verantwortlicher Trainer an vier Olympischen Spielen teilgenommen hat und bereits seit 1996 mit  seinem kompetenten Team Kanutouren auf der Lippe organisiert. So steht  einem abwechs- lungsreichen Sonntagsausflug nichts mehr entgegen! Die  Touren beginnen jeweils um 11.00 Uhr und dauern ca. 4 Stunden. Zum  Ausflugspreis gehört ein  Bustransfer zum Start, 2er, 3er, 4er, 10-er  Canadier, Paddel, Schwimmwesten, ein wasserdichter Packsack,  Tourbegleiter und Bootstransporte.

Termine: 21.06.,  19.07., 16.08., 20.09. und am 04.10.2015. Der Preis für Erwachsene  beträgt 27,50 Euro /Person, Kinder bis 18 Jahre 18,50 Euro/Person. Die Touren finden statt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 13 Personen erreicht  ist. Anmeldungen nur über die Stadtagentur/Tourist-Informationen, Markt  1, 45721 Haltern am See, Telefon 02364/933-365/-366, e-mail:  stadtagentur@haltern.de


Anzeige


Großes Interesse wegen des Schlosses

Haltern am See. Großes Interesse zeigten zahlreiche, vor allem Sythener, Bürger- innen und  Bürger, um die Ideen von Michael Buttgereit zu hören, was er sich mit  seinem Unternehmen “Gute Botschafter”€ für den Standort Schloss Sythen  vorstellen kann. Diese Gedanken stellte Buttgereit am Donnerstagabend im Stadtentwicklungs und Umweltausschuss vor.

Gleichzeitig hatten Vertreter aus Politik und Bürgerschaft die Möglichkeit, Fragen  zu stellen. Michael Buttgereit, Mitinhaber des Halterner Kommunikations- und Design- büros “Gute Botschafter” erläuterte zunächst seine betrieblichen Vorstellungen: Von derzeit insgesamt 40 Mitarbeitern (32  in Haltern am See, sieben in Köln und einer in Wien) möchte er bis 2020 auf 80 expandieren, davon 50 in Haltern am See.

Deshalb benötigen wir einen neuen Standort, bei dem wir genügend Raum für die  Büros, aber auch für eine Akademie, für Symposien und Seminare haben.  Das alles in einem ansprechenden Ambiente. Buttgereit, selbst Sythener  Bürger, ist deshalb auf das Schlossgelände gestoßen, das nach seinen Vorstellungen diese Voraus- setzungen erfüllen könnte, um - nach dem Bau vor zusätzlichen Gebäuden auf diesem Gelände - Platz bieten könnte, um  Büroflächen von 1000 bis 1200 qm sowie einen etwa 250 bis 350 qm großen Veranstaltungsraum zu bieten.

Damit will er auch dem Anliegen von vielen engagierten Sythenern gerecht  werden, um diese - beispielsweise den Förderverein Schloss Sythen  (Rentnerband), Schütz- enverein und weitere Gruppen weiterhin  einzubinden. Meine Vision ist es, einen Ort für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, wo mehr möglich ist alsbisher, wir wollen also  einen Mehrwert erzielen und alle Interessierten und Engagierten mit   einbinden. Zudem gehe es nach seinen Worten darum, die Qualitäten und Ange- bote dieses Ort zu erhalten und zu ergänzen und nicht darum, es  einzuschränken oder zu verdrängen.

Der Vorsitzende des Schlossvereins, Willi Haverkamp, erklärte, dass er zum  der- zeitigen Zeitpunkt noch keine Stellung beziehen könne. Wir  werden  es sacken lassen, natürlich wollen wir, dass das Schloss erhalten  bleibt. So sieht es auch die Politik, die ab sofort in einen offenen  Dialog mit dem Menschen eintreten wird. Ausschussvorsitzender Manfred  Ernst regte an, nun zunächst in Ruhe nachzu- denken und dann in einer  weiteren Veranstaltung in Sythen gemeinsam mit der Öffentlichkeit und  dem Ideengeber zu sprechen. Bürgermeister Bodo Klimpel erklärte, dass eine Reihe von planungsrechtlichen und förderrelevanten Fragen geklärt  werden müssen. Insofern sei es derzeit noch viel zu früh, um Fragen nach der Machbarkeit zu beantworten.


Anzeige


Fußballcamp und Benefizspiel mit Ingo Anderbrügge

Prominenz beim SV Horneburg

Vest/Datteln. Der SV Horneburg, unter Federführung der Jugendabteilung, setzt sich für den Ambulanten Kinderhospizdienst Kreis Recklinghausen ein. Hierzu  hatten die Verantwortlichen am Donnerstag, 26.04.2015 zu einem Pressetermin im Vereins heim geladen. Anwesend waren Fußballspieler  Ingo Anderbrügge, Schauspieler Martin Brambach (Schirmherr), Elke  Fleckhaus (Öffentlichkeitsarbeit des Ambulan- ten Kinderhospizdienstes  Kreis Recklinghausen) sowie Alfons Engbert (Inhaber Autohäuser KIA  Engbert). Desweiteren waren das Zeitungshaus Bauer mit Peter Koopmann  und Radio Vest mit David Petzold vertreten.

Am 19.06. bis 21.06.2015 findet beim SV Horneburg in Datteln das Fußballcamp von Ingo Anderbrügge statt (Anmeldung über die HP: Bitte hier anklicken !). In diesem Zusammenhang hat Jugendleiter Albert Guse am Freitag, den  19.06.2015 um 19 Uhr ein Benefizspiel mit Ingo´s Sponsorenelf gegen die Horneburger Allstars vereinbart. Die Einnahmen und Spenden gehen an  den Kinderhospizdienst Reck- linghausen, der mit 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern Familien mit Kindern ohne Perspektive in jeglicher Art  unterstützt. Zur Zeit kümmert sich das Team um 24 bedürftige Kinder in der Region.

Ingo ist dem SV Horneburg sehr verbunden und war in seiner Kindheit sehr häufig auf dem Vereinsgelände. Sein Vater war früher Trainer beim SV  Horneburg und brachte Ingo oftmals mit zum Platz. Zu dem Benefizspiel  wird Ingo Anderbrügge einige ehemalige prominente Spieler mitbringen.

Alle Informationen finden Sie auch auf der Internetseite vom SV Horneburg unter:
http://www.svhorneburg1948.de/2015/04/26/prominenz-beim-svh-f%C3%BCr-den-guten-zweck/


Anzeige


Neue Stellplätze für Wohnmobile

Haltern am See. Direkt am Freizeitbad Aquarell entstehen derzeit 20 neue Stellplätze für  Wohnmobile. Für die Stadtwerke, die den Platz zukünftig betreiben werden, kündigte der Geschäftsführer, Herr Brüggemann, an "Die  Eröffnung wird am 29. Mai 2015 um 17.00 Uhr zusammen mit Herrn Bürgermeister Klimpel stattfinden".

Die Einfahrt für Wohnmobile zum Stellplatz wird über den Parkplatz vor dem Frei- zeitbad Aquarell realisiert. Attraktiv durch die direkte Lage am Freizeitbad Aquarell, dazu stadtnah und doch nur circa 10 Gehminuten vom Halterner Stausee entfernt, sowie direkt an Rad- und Wanderwegen gelegen, erhoffen sich die Betreiber eine gute Auslastung des Platzes.

Eine Übernachtung auf dem Stellplatz wird voraussichtlich etwa 10,00 Euro  pro Tag kosten. Es stehen Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten gegen Gebühr zur Verfügung Die bisherigen Plätze an der Hullerner Straße West werden nach Eröffnung des neuen Platzes abgebaut; ein Parken für  Wohnmobile wird dann nicht mehr möglich sein. Weitere Informationen  erhalten Sie unter www.stadtwerke-haltern.de.


Anzeige


Fahrgastschiff Möwe kreuzt über den See

Haltern am See. “Eine Seerundfahrt, die ist lustig...!”€ Auch eine Rundfahrt auf dem Halterner Stausee ist bei jedermann beliebt. Bis zum 25.10.15 kreuzt das kleine,  weiße Motorschiff wieder stündlich von verschiedenen Anlegestellen.  Vorbei an Haus Niemen, der Vogelinsel, der Stadtmühlenbucht mit Segelboothafen und am Strandbad bietet eine Rundfahrt ungeahnte Einblick in die idyllische Natur aus der Bootsperspektive.

TIPP für Gruppen: Kombinationsangebote der Seerundfahrt mit einem Kaffee-  gedeck oder Imbiss erfragen Sie bitte bei der Stadtagentur, Telefon  02364/933-365 oder -366 oder schauen Sie auf der städtischen Homepage. Fahrscheine erhalten Sie auf dem Schiff oder für Gruppenreservierungen direkt beim Kapitän, Telefon 02364/9558103.


Anzeige


Spendenkonto für die Opfer des Flugzeugunglücks

Haltern am See. Viele Anfragen zu einer Möglichkeit, spenden zu können, erreichten auch die Stadtverwaltung Haltern am See. Wir möchten daher auf das Spendenkonto des Gymnasiums verweisen:

Empfänger: Joseph-König-Gymnasium, Kontodaten: Kontonummer: 68478, Bank- leitzahl: 426 513 15, IBAN: DE22 426 513 15 00000 68478, BIC: WELADED1HAT


Anzeige


Stadtgeflüster

Haltern am See. Von Mai bis September bietet die Stadtagentur an jedem ersten Samstag im  Monat ein abwechslungsreiches Programm im Rahmen des “Stadtge-  flüsters”€ an. Kompetente Stadtführer/innen bringen Interessierten die spannenden Facetten unserer Stadt von damals und heute auf kurzweilige Art und Weise nahe.

Dabei wird die Halterner Geschichte, aber auch ihre Menschen und Lebensweisen unterhaltsam eingebunden. Denn hier in der Stadt finden sich neben Menschen und ihren Marotten, Halterner “Originalen” auch “Libeth von der Lippmauer”€, “Marie von der Mühlenporte” und der traditionelle Münsterländer Kiepenkerl wieder.

Hier die Termine und Themen: Samstag, 6. Juni, “Libeth von der Lippmauer”€, Samstag, 4. Juli, “Halterner Originale von früher und heute”€, Samstag, 1. August  “Von Märkten und Traditionen”€, Samstag, 5. September, Führung mit dem  Kiepenkerl.

Die etwa 90-minütigen Führungen starten jeweils um 11.15 Uhr ab Foyer des  Alten Rathauses. Karten zum Preis von vier Euro pro Person sind ab  sofort in der Tourist- Information im Alten Rathaus, Markt 1,  erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen nichts. Weitere  Informationen gibt es unter 02364 933-365 oder-366


Anzeige


zum Seitenanfang


Anzeige

Samstag wechseln sich Sonne, Wolken und Regenschauer ab bei Temperaturen um 18 Grad.

Sonntag freundlich und sonnig bei Tageshöchstwerten von 19 Grad.


Wir wissen wo was lost ist, Wir-in-Haltern.de, Termine, 240x206

 Veranstaltungstipps
und Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Werben bei
Wir-in-Haltern.de

Alle Infos & Preise
finden Sie HIER !